Am 12. Mai 2018 schlossen zwei „Langs“ aus unseren Reihen den Bund fürs Leben. Flötistin Anita Lang und Schlagzeuger Joachim Lang feierten mit bestens gelaunter Gästeschar und natürlich mit uns Musikerinnen und Musikern das schönste Fest im Leben zweier Liebenden.

Schon beim Gulaschessen am Vormittag – wie sollte es in Mörbisch anders sein – ging es musikalisch hoch her, als die jeweiligen Brautpaar-Väter mit ihren Gruppen zünftig aufspielten. Die „Zsaumgsuachtn“ um Bräutigamvater E.-Kpm. Helmut Lang musizierten in der Neubaugasse und Brautvater Gerhard Lang, Schlagwerker in unserer Blasmusikkapelle, begrüßte zusammen mit seiner „kleinen Landpartie“ die Gäste in der Seestraße.

Auch die Trauung in der evangelischen Kirche stand ganz im Zeichen der Musik. Nachdem das Brautpaar zu Klängen von Papa Helmut und Mareen Osterloh einzogen war, überraschte Schwester Cornelia Schiebendrein-Lang mit einem sehr berührenden Stück auf der Klarinette. Das Gesangstrio bestehend aus Brautvater Gerhard sowie Renate Stöckl und Viktor Fröhlich traf mit einem selbstgetexteten und wunderschön gesungenen Lied nicht nur die Töne, sondern auch die Herzen des Brautpaares. Noch zwei weitere Sängerinnen mit Klavierbegleitung rundeten die Zeremonie mit wundervollen Liedern ab und sorgten für eine emotional aufgewühlte Stimmung.

Nach der Trauung geleitete unsere Blasmusikkapelle mit klingendem Spiel die Hochzeitsgesellschaft durch Mörbisch Hochzeitsmahl in die Andreas Csarda. Es wurde im festlich dekorierten Saal gespeist, gebechert, gefeiert und zur Musik von den „Rockys“ getanzt. Bis zum frühen Morgen ließen wir das Brautpaar hochleben!

Wir wünschen Anita und Joachim auf ihrem gemeinsamen Lebensweg von Herzen alles Gute, viel Glück und Gesundheit!

Schau auch auf unseren Social-Media-Seiten vorbei:
Ja – ein Leben „LANG-LANG“